Wir sind die SP Frauen*


  • Medienmitteilung der SP Frauen vom 24. November 2021

    Alle zwei Wochen wird in der Schweiz eine Frau im familiären Umfeld getötet. Diese Bilanz ist erschreckend und legt die in der Schweiz immer noch vorhandenen strukturellen Risikofaktoren offen. Die SP Frauen rufen deshalb dazu auf, am 11. Dezember 2021 in Zürich (Treffpunkt 14:00 am Helvetiaplatz) an der vom Ni-Una-Menos-Bündnis Schweiz organisierten, schweizweiten Demo gegen Femizide teilzunehmen. Geschlechterspezifische Gewalt ist eine gesamtgesellschaftliche Problematik, welche durch fehlende Gleichberechtigung, stereotype Rollenbilder und toxische Männlichkeit entsteht. Artikel lesen…

  • Medienmitteilung der SP Frauen vom 19. November 2021

    Wieder wurden von der bürgerlichen Mehrheit der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates die Anliegen der Frauen übergangen. Eine bereits ungenügende Vorlage wurde durch die Halbierung der Rentenzuschläge für niedrige Einkommen weiter verschlechtert. Die SP Frauen werden diesen Rentenabbau nicht hinnehmen und sind bereit für das Referendum. Artikel lesen…

  • Medienmitteilung der SP Frauen vom 23. Oktober 2021.

    Kinderbetreuung muss Service public werden, der für alle Kinder im Land zugänglich ist. Für Kinderbetreuerinnen braucht es angemessene Löhne und gute Arbeitsbedingungen. Darum haben die SP Frauen an ihrer Mitgliederversammlung in Lausanne einstimmig eine Resolution zur Lancierung einer Kinderbetreuungsinitiative verabschiedet. Ebenfalls einstimmig wurde die Ja-Parole zur Pflegeinitiative beschlossen. Für die SP Frauen ist klar: die Zukunft ist Care. Artikel lesen…