Keine Klimagerechtigkeit ohne Gendergerechtigkeit!



Weltweit hinterlassen Frauen einen kleineren ökologischen Fussabdruck als Männer. Sie sind aber überproportional von dessen Auswirkungen betroffen. Gleichzeitig werden sie weniger in die Klimapolitik einbezogen, und haben weniger Möglichkeiten, diese zu beeinflussen. Aber Frauen sind nicht einfach Opfer – Frauen sind auch die Lösung. Frauen spielen eine zentrale Rolle bei der Verhinderung der Klimakatastrophe. Das breite Wissen von Frauen muss in den Prozess der Entscheidungsfindung und Gesetzgebung miteinbezogen werden!

Hier geht es zum Positionspapier Klima vom September 2019 der SP Frauen* Schweiz.